Suchfunktion

Pressemitteilung vom 11.08.2016

Datum: 11.08.2016

Kurzbeschreibung: Prof. Dr. Christian Heckel ist neuer Vizepräsident des Verwaltungsgerichts Karlsruhe

Am 08.08.2016 hat Prof. Dr. Christian Heckel seinen Dienst als neuer Vizepräsident des Verwaltungsgerichts Karlsruhe angetreten. Er ist Nachfolger von Dr. Malte Graßhof, der mit Wirkung zum 01.02.2016 zum Präsidenten des Verwaltungsgerichts Sigmaringen ernannt wurde.

 

Prof. Dr. Christian Heckel begann seine richterliche Laufbahn nach dem Studium der evangelischen Theologie und der Rechtswissenschaften in Tübingen, Göttingen, Bonn und Hamburg zunächst am Verwaltungsgericht Karlsruhe. Nach seiner Abordnung an das Landratsamt Tübingen setzte er 1993 seine richterliche Tätigkeit am Verwaltungsgericht Sigmaringen fort. 1994 erfolgte seine juristische Promotion an der Universität Erlangen mit einer Dissertation über die Kirchengemeinschaft in der Evangelischen Kirche in Deutschland. Ab 1994 war er für drei Jahre an das Justizministerium abgeordnet und kehrte dann wieder an das Verwaltungsgericht Sigmaringen zurück. Von dort folgte 1999 eine Abordnung an den Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg in Mannheim. Danach war er wieder für fünf Jahre als Richter in Sigmaringen eingesetzt. Es schloss sich dann eine achtjährige Tätigkeit beim Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg in Mannheim an, davon vier Jahre als abgeordneter Praktiker an der Universität Konstanz, wo er inzwischen zum Honorarprofessor bestellt wurde. 2013 kehrte er als Vorsitzender Richter erneut an das Verwaltungsgericht Sigmaringen zurück.

 

Ehrenamtlich war Prof. Dr. Christian Heckel von 2006 bis 2012 Landesvorsitzender des Vereins der Verwaltungsrichterinnen und Verwaltungsrichter Baden-Württemberg, ist seit 2003 Mitglied der Landessynode der Evangelischen Landeskirche in Württemberg und seit mehreren Jahren dort Vorsitzender des Rechtsausschusses.

 

An das Verwaltungsgericht Karlsruhe zurückgekehrt, übernimmt Prof. Dr. Christian Heckel hier von Dr. Graßhof nicht nur die Funktion des Vizepräsidenten, sondern folgt ihm auch als Vorsitzender der 5. Kammer nach, die insbesondere für den Rhein-Neckar-Kreis zuständig ist.

Fußleiste