• Sie sind hier:
  • Startseite / 
  • Presse / 
  • Aktuell / 
  • Feierstunde mit Minister der Justiz und für Europa Wolf am 25. Juni 2018 anlässlich des Amtswechsels an der Spitze des Verwaltungsgerichts Karlsruhe

Suchfunktion

Pressemitteilung vom 22.06.2018

Datum: 22.06.2018

Kurzbeschreibung: Feierstunde mit Minister der Justiz und für Europa Wolf am 25. Juni 2018 anlässlich des Amtswechsels an der Spitze des Verwaltungsgerichts Karlsruhe

Am Montag, den 25. Juni 2018 wird der baden-württembergische Minister der Justiz und für Europa Guido Wolf den bisherigen Präsidenten des Verwaltungsgerichts Karlsruhe Hans Strauß in den Ruhestand verabschieden und seine Nachfolgerin Gudrun Schraft-Huber in deren neues Amt einführen. Die Feierstunde unter Teilnahme geladener Gäste findet um 14.00 Uhr im Bürgersaal des Rathauses der Stadt Karlsruhe statt.

Hans Strauß war fast 11 Jahre Präsident des Verwaltungsgerichts Karlsruhe, wo er 1979 seine richterliche Laufbahn begonnen hatte. Nach Abordnungen an das Landratsamt Karlsruhe, das Bundesverfassungsgericht und die Führungsakademie Baden-Württemberg wurde Herr Strauß im Herbst 1989 zum Richter am Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg ernannt und an das Justizministerium abgeordnet. Mit Beginn des Jahres 1994 kehrte er als Vorsitzender Richter an das Verwaltungsgericht Karlsruhe zurück. Nach seiner im März 2004 aufgenommenen Tätigkeit als Vorsitzender Richter am Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg war Herr Strauß seit dem 21.12.2006 Präsident des Verwaltungsgerichts Karlsruhe und zugleich Vorsitzender der 6. Kammer des Verwaltungsgerichts. Zum 31.10.2017 ist er in den Ruhestand getreten.

Bereits mit Wirkung zum 01. Januar 2018 wurde die bisherige Präsidentin des Verwaltungsgerichts Stuttgart, Gudrun Schraft-Huber, als neue Präsidentin an das Verwaltungsgericht Karlsruhe versetzt.  Frau Schraft-Huber begann ihre richterliche Laufbahn 1984 beim Amtsgericht Rastatt und wechselte im Jahr 1985 an das Verwaltungsgericht Karlsruhe. Im Juni 1999 wurde sie zur Richterin am Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg ernannt. Ab Juni 2002 war sie Pressesprecherin des Bundesverfassungsgerichts und leitete dessen Presseabteilung. Im Dezember 2004 ging Frau Schraft-Huber als Vorsitzende Richterin an das Verwaltungsgericht Karlsruhe zurück, wo sie im August 2007 zur Vizepräsidentin ernannt wurde. Seit März 2013 leitete sie als Präsidentin das Verwaltungsgericht Stuttgart. Frau Schraft-Huber ist zugleich Vorsitzende der 6. Kammer des Verwaltungsgerichts.

(RW)

 

 

Fußleiste